USA 2018 – 18. Tag – So. 24.06.2018

Grand Canyon – Gallup Nach einer unglaublich heißen und stickigen Nacht, das Zimmer hatte nur zwei Ventilatoren und als wir morgens die Türe aufmachten, war das eine absolute Erleichterung. Wir fuhren dann erst einmal nach Süden. Da uns der Habit Burger vor einigen Tagen so geschmeckt hatte, kehrten wir in Flagstaff dort zum Mittag ein. Vorher besuchten wir noch kurz das Lowell Observatorium, hier wurde Pluto entdeckt. Ebenso auf unserer heutigen Etappe lag der Metor Crater bei Winslow, sowie einige

Weiterlesen

USA 2018 – 17. Tag – Sa. 23.06.2018

Page – Grand Canyon Wir starteten erst einmal mit Frühstück, bevor wir zum Horseshoe Band, eine gigantische Schleife des Colorado, fuhren. Dort gibt es gerade Bauarbeiten für ein Geländer und andere Dinge. Leider gibt es immer wieder Leute die dort verunglücken. Der Nationalpark Service sah sich nun gezwungen zu handeln. Sicher haben auch die Horden von Menschen die mittlerweile dort einfallen etwas damit zu tun. Wenn zwei, oder drei Busse ausgeladen werden, hat man keinen Spaß mehr. Wieder eine Schattenseite

Weiterlesen

USA 2018 – 16. Tag – Fr. 22.06.2018

Bluff – Page Ich hatte weit vor meinem Urlaub von einer ausgetrockneten Schleife des San Juan River gelesen, dem Dry Bayou. Einzig die Anfahrt mit etwa vier Meilen Schotterpiste einfache Strecke klang hinderlich. War es aber dann nicht. Die Straße war in einem erstaunlich guten Zustand. Einzig unser Schlucki hatte etwas Schmutz angesetzt. Die Schleife war nach knapp 15 Minuten erreicht und hat uns erst einmal in Staunen versetzt. Die Ausmaße sind gigantisch, ich hatte mit meinem 10mm Objektiv keine

Weiterlesen

USA 2018 – 15. Tag – Do. 21.06.2018

Ouray – Bluff Der Tag lief erst einmal anders als gedacht. Kurz vor Durango meldete unser Ford er braucht einen Ölwechsel und zwar bald. Das hat er dann auch sehr deutlich wiederholt, also haben wir Alamo angerufen. Die Dame an der Hotline hat uns gesagt, wir sollen doch in Durango zum Flughafen fahren, dort hilft man uns. Gemacht getan, 20 Minuten einfache Fahrt. Dort hat uns eine nette Dame dann gesagt, dass sie keine Autos hat und wir den Ölwechsel

Weiterlesen

USA 2015 – 14. Tag – Do. 11.06.2015

St. George – Las Vegas Wie gewohnt ging es früh los und es waren ja auch nur knapp 200 Kilometer bis Las Vegas. Gegen 10 Uhr kam ich in Las Vegas an und ging erst einmal Shoppen. Im Anschluss fuhr ich ins Treasure Island. Hier merkte ich auch gleich wieder deutlich wie grausam Stadtverkehr in den USA ist. Innerhalb weniger Kilometer wird aus einer kleinen Straße ein gigantischer Highway mit bis zu acht Spuren pro Seite. Den restlichen Tag machte

Weiterlesen

USA 2015 – 7. Tag – Do. 04.06.2015

Grand Canyon – Bluff Nachdem ich mich mit einem Kaffee versorgt hatte, ging es auf die Straße. Das heutige Ziel in Bluff Utah lag über 500 Kilometer entfernt, deshalb lieber früh starten. Bevor ich den Grand Canyon Nationalpark verließ, fuhr ich noch einige Aussichtspunkte an, unter anderem Desert View, welcher sich am östlichen Ausgang des Parks befindet. Im Anschluss ging es in Richtung Page. Auch wenn die Strecken lange sind und viel Zeit benötigen, aber es ist ein sehr angenehmes

Weiterlesen

USA 2015 – 6. Tag – Mi. 03.06.2015

Kingman – Grand Canyon Wie gewohnt ging es gegen sieben aus den Federn und auf die Straße. Wieder auf die Route 66, die zwischen Kingman und Seligman einen Abstecher in die Berge macht. Die I 40 bleibt weiter südlich davon. Erster Halt war Hackberry und der dortige General Store. Da ich früh dran war, konnte ich in Ruhe Bilder machen ehe die erste Horde Biker einfiel. Der Laden selbst ist einfach genial und gehört für mich zu den Dingen die

Weiterlesen

USA 2015 – 5. Tag – Di. 02.06.2015

Barstow – Kingman Get your kicks on Route 66. Das Motto des heutigen Tages. Also ging es kurz hinter Barstow auf die richte alte Route 66. Die meiste Zeit ist die „Mother Road“ direkt neben der Interstate 40. Hier ist dann auch die Straße wirklich sehr holprig. Man hat fast das Gefühl hier liegt noch der erste Asphalt von 1926. Ich hatte mit 40 Meilen schon das Gefühl das mein Auto dies nicht lange mitmacht. Wie sich das erst für

Weiterlesen

USA 2010 – 4. Tag – Sa. 15.05.2010

Grand Canyon – Page – Monument Valley Um den Sonnenaufgang zu sehen, sind wir um halb fünf aufgestanden. Wir haben uns dann schnell angezogen und sind zum Aussichtspunkt gefahren. Zwar war der Himmel frei von Wolken, aber es war doch deutlich kälter als die letzten Tage. Wir waren froh, dass wir unsere Jacken anhatten. Wir genossen den Sonnenaufgang und bekamen am Rande mit wie ein Amerikaner seiner Freundin einen Heiratsantrag machte. Absolut kitschig! Zum Frühstücken waren wir in der großen

Weiterlesen

USA 2010 – 3. Tag – Fr. 14.05.2010

Needles – Route 66 – Grand Canyon Auch die zweite Nacht war bereits sehr früh zu Ende. Wir hatten uns einen Weckruf für 7:00 Uhr bestellt, zu dieser Zeit waren wir aber dann schon auf der Strasse. Von Needles ging es zurück auf die Interstate 40 nach Osten. Nach wenigen Meilen überquerten wir die Grenze zu Arizona und verließen die I-40 um auf einen der letzten Abschnitte der Original Route 66 zu wechseln. Die Route 66 von Topock nach Kingman

Weiterlesen